Sternsinger*innen-Aktion 2023

AQUApark lädt Oberhausener Sternsinger*innen ein

 

Auch bei der Sternsinger*innen-Aktion 2023 lädt der AQUApark wieder die Sternsinger*innen sowie ihre Begleiter*innen aus Oberhausen zu sich ein. Damit möchte der Betreiber ausdrücklich das ehrenamtliche Engagement der vielen Kinder und Jugendlichen, sowohl für Not leidende Kinder auf der ganzen Welt als auch für die Bürger*innen in Oberhausen, anerkennen und den jungen Leute ein besonderes Dankeschön anbieten.

 

Alle Sternsinger*innen und ihre Begleiter*innen der Stadt Oberhausen sind am Freitag, den 27. Januar 2023, ab 16 Uhr herzlich zum kostenfreien Besuch des Bergbau-Erlebnisbads eingeladen. Es wird mit einem gemeinsamen Pressefoto mit den Sternsinger*innen sowie Verantwortlichen des AQUAparks und BDKJ Oberhausen begonnen, anschließend erfolgt der Einlass ins Bad. Aber auch zu einem späteren Zeitpunkt ist der Eintritt ins Bad noch möglich. Der AQUApark hat an diesem Tag bis um 21 Uhr geöffnet. Während des Besuches müssen die Gruppenleiter*innen der Gemeinden die Aufsichtspflicht über die Teilnehmer*innen wahrnehmen oder die Personensorgeberechtigten erlauben ihrem Kind einen Besuch auf eigene Gefahr. Der BDKJ Oberhausen sowie der AQUApark sind ausdrücklich nicht mit der Betreuung der Kinder und Jugendlichen beauftragt, sondern ermöglichen lediglich den Zugang zum Bad! Weitere Informationen erhalten die Sternsinger*innen hierzu von den Verantwortlichen in den Gemeinden. Zur Teilnahme ist eine Anmeldung des*der jeweiligen Sternsinger*in über das untenstehende Formular bis spätestens zum 22. Januar 2023 notwendig!

 

Melde dich jetzt hier für den AQUApark an :-)

 

 

 

Presseinformation:

Ablauf der Sternsinger*innen-Aktion in den Gemeinden

 

Schon bald sieht man wieder Sternsinger*innen durch die Straßen laufen. Sie künden von der Geburt Jesu und bringen den Segen in jedes Haus. Darüber hinaus sammeln Sie Spenden für Kinder in Not. Die Sternsinger*innen-Aktion ist damit die größte Spendenaktion bei der Kinder anderen Kindern helfen. Das diesjährige Partnerland ist Indonesien. Unter dem Motto „Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit“ steht der Kinderschutz im Fokus. Weltweit leiden Kinder unter Gewalt. Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass jährlich eine Milliarde Kinder und Jugendliche physischer, sexualisierter oder psychischer Gewalt ausgesetzt sind – das ist jedes zweite Kind. In Asien, der Schwerpunktregion der Sternsingeraktion 2023, zeigt das Beispiel der ALIT-Stiftung in Indonesien, wie mit Hilfe der Sternsinger*innen Kinderschutz und Kinderpartizipation gefördert werden. In von ALIT organisierten Präventionskursen lernen junge Menschen, was sie stark macht: Zusammenhalt, Freundschaften, zuverlässige Beziehungen und respektvolle Kommunikation.

In den Oberhausener Gemeinden wird die Sternsinger*innen-Aktion ganz unterschiedlich durchgeführt. Und so folgt nun ein Überblick über die jeweils geplanten Aktionen an ihrem Wohnort:

 

Sterkrade

Die Gemeinde St. Clemens bietet im Zeitraum vom 4. bis 7. Januar den traditionellen Besuch der Sternsinger*innen an. Der Besuchswunsch muss online (www.kjg-stclemens.de) oder telefonisch (0208/74097793) angemeldet werden. Darüber hinaus werden alle Haushalte eine kontaktlose Segensübergabe erhalten. Bei dieser Form werden spezielle Segenspakete im Zeitraum vom 4. bis 8. Januar in die Briefkästen eingeworfen.

In der Gemeinde Herz Jesu werden alle Haushalte vom 6. bis 8. Januar besucht.

Die Sternsinger*innen der Gemeinde St. Johann Holten werden am Samstag, 7. Januar an zentralen Orten den Segen bringen: 15.00 Uhr Barmingholtener Str. am Wegekreuz, 15.30 Uhr Otto-Roelen-Str. auf der Wiese, 16.00 Uhr am Kastell, 16.30 Uhr auf dem Platz am ASB-Seniorenzentrum sowie um 17.00 Uhr in der Kirche St. Johann. An den jeweiligen Orten wird auch das Segenspaket zum Mitnehmen angeboten. Alle, die nicht kommen können, können sich zum „Segen to go“ bis zweiten Januar in die Liste in der Kirche eintragen oder sich telefonisch (68 09 55) melden. Der Segen wird dann in die Briefkästen der Haushalte gebracht.

In der Gemeinde Liebfrauen werden die Sternsinger*innen vom 2. bis 6. Januar durch die Straßen ziehen. Im vornhinein werden „Straßenzettel“ verteilt, auf der die voraussichtliche Besuchszeit angegeben ist. Der Besuch soll weitestgehend kontaktlos durchgeführt werden. So werden die Sternsinger*innen vor den Häusern an den Haustüren den Segen für das neue Jahr bringen.

Am 6. Januar werden in der Gemeinde St. Josef Buschhausen die Firmen besucht. Am 7. und 8. Januar werden die Sternsinger*innen dann alle Haushalte besuchen, die sich vorher in der Kirche eingetragen haben.

Die Gemeinde St. Theresia vom Kinde Jesu bietet einen Abholservice an. Am Freitag, den 6.1. von 15 – 18 Uhr; am Samstag, den 7.1. von 16 – 19 Uhr sowie am Sonntag, den 8.1. von 9 – 12 Uhr kann das Segenspaket abgeholt werden.

In St. Josef Schmachtendorf werden die Sternsinger*innen am Freitag, 6.1. von 10.30 – 18.00 Uhr sowie am Samstag, 7.1 von 10.00 -17.30 Uhr Haushalte auf folgenden Straßen besuchen: Ferdinandstr, Kempener Str, Aachener Str, Am Leitgraben, Kempkenstr, Hiesfelder Str, Kaplan- Mertens Weg, Martinstr, Im Heeck, Vandalenstr, Eichendorffstr, Arnheimer Str, Am Tüsselbeck, Emmichstr, Antwerpener Str, Im Heidesiepen, Am Pagenkamp, Waldhuckstr, Bremenkampstr, In der Wies, Hühnerstr, Waldhuckstr, Mattensfeld, Mattenshof, Zum Steinacker. Am Montag, den 9.1. und Dienstag 10.01. folgen jeweils von 9.00 – 12.30 Uhr folgende Straßen: Auguststr, Kiesweg, Lönsstr, Untere Walsumermarstr, Bachaue, Buchenweg. Darüber hinaus kann der Segen auch in der Familienbildungsstätte am 6. und 7. Januar in der Zeit von 11 – 17 Uhr abgeholt werden.

In St. Barbara werden die Sternsinger*innen die Haushalte im Zeitraum vom 28.12.2022 bis 07.01.2023 besuchen. Der Besuchswunsch kann telefonisch (01623943701) erfolgen.

 

Osterfeld

Jeder katholische Haushalt in der Propstei St. Pankratius wird im Vorfeld der Sternsinger*innen-Aktion eine Segenskarte erhalten.

Am Sonntag, den 8. Januar werden sich dann die Sternsinger*innen morgens in die Gemeinden St, Pankratius und St. Marien aufmachen, am Nachmittag werden dann die Haushalte in der Gemeinde St. Franziskus besucht. Es ist eine Anmeldung für den Sternsinger*innen-Besuch erforderlich. Die Anmeldung ist bis zum 28.12.2022 in den Kirchen sowie auf der Internetseite der Pfarrei (www.pankratius-osterfeld.de) möglich.

 

Alt- Oberhausen

Die Gemeinden Herz Jesu und St. Joseph werden die Haushalte, die auch schon zuvor besucht wurden, am Freitag, den 6.1. und Samstag, den 7.1. in der Zeit von 9.30 – 16.00 Uhr besuchen. An diesem Wochenende werden zudem die Sternsinger*innen die Gottesdienste der beiden Gemeinden besuchen und den Segen bringen.

In St. Antonius werden die Sternsinger*innen alle Haushalte von Donnerstag, den 5.Januar bis Samstag, den 7. Januar besuchen.

An zentralen Orten werden die Sternsinger*innen der Gemeinde St. Marien am Samstag, den 7. Januar um 10.30 Uhr zu finden sein: Vor der Marienkirche auf Seite der Elsa-Brändström-Straße, an der Lutherkirche an der Lipperheidstraße, in St. Michael auf der Falkensteinstraße sowie in Heilig Geist im Hausmannsfeld. Im Anschluss werden Segensbriefe verteilt. Zudem werden die Sternsinger*innen die Messe am 8. Januar in der Marienkirche mitfeiern und den Segen bringen.

Die Sternsinger*innen aus Unsere Liebe Frau werden den Segen von Donnerstag, 5. Januar bis Samstag, 7. Januar morgens und nachmittags in alle Häuser der Gemeinde bringen.

Am Samstag, den 7. Januar sowie am Sonntag, den 08.01.2023 werden die Sternsinger*innen der Gemeinde St. Johannes Evangelist den Segen in die Haushalte bringen. Wann welche Straße besucht wird, ist in den Pfarrnachrichten und auf der Internetseite (www.marober.de) zu finden.

 

 

Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihren örtlichen Gemeinden.

Unabhängig Ihres Wohnortes können Sie die Aktion mit Ihrer Spende unterstützen:

Kindermissionswerk „Die Sternsinger“

Pax-Bank eG

IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31

BIC: GENODED1PAX

Träger der Aktion Dreikönigssingen sind das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Rund 1,19 Milliarden Euro wurden seither gesammelt, mehr als 75.600 Projekte für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt. Bei der 63. Aktion zum Jahresbeginn 2021 konnten mit den Spendengeldern in Höhe von 47,8 Millionen Euro 1299 Projekte in 91 Ländern umgesetzt werden. Mit den Mitteln fördert die Aktion Dreikönigssingen weltweit Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Pastoral, Ernährung und soziale Integration.

 

Vor- und Nachname  
E-Mail Adresse  
Geburtsdatum