Sternsingeraktion 2021

Presseinformation - Sternsinger*innen- Aktion 2021

 

 

 

Traditionell sieht man am Anfang eines jeden Jahres die Sternsinger*innen durch die Straßen laufen. Sie künden von der Geburt Jesu und bringen den Segen in jedes Haus. Darüber hinaus sammeln Sie Spenden für Kinder in Not. Die Sternsinger*innen-Aktion ist damit die größte Spendenaktion bei der Kinder anderen Kindern helfen. Das diesjährige Partnerland ist die Ukraine. Rund zwei Millionen Kinder wachsen dort mit nur einem Elternteil, bei Großeltern, anderen Verwandten oder in Pflegefamilien auf, weil ihre Eltern im Ausland Geld verdienen müssen. Durch die gesammelten Spenden möchte sich das Kindermissionswerk „Die Sternsinger” mithilfe seiner Projektpartner dafür einsetzten, dass diese Familien, für welche diese Situation eine schwere Belastung darstellt, langfristige Unterstützung erhalten.

 

Doch die Corona- Pandemie hat die Verantwortlichen zu einer Anpassung des Konzeptes veranlasst. So ist es in diesem Jahr nicht möglich von Haus zu Haus zu ziehen und so die Menschen zu erreichen.

Daher folgt nun ein Überblick über die jeweils geplanten Aktionen an ihrem Wohnort:

 

Sterkrade

Die Gemeinde St. Clemens wird in diesem Jahr spezielle Spendentüten an die Haushalte verteilen. Eine Spendentüte enthält einen Flyer, einen Aufkleber mit Segensspruch sowie einen gedruckten Überweisungsträger. Die Spendentüten sollen bis zum 9. Januar in den Briefkästen der Haushalte verteilt sein.

Die Gemeinde Herz- Jesu wird den Segenspruch, den Flyer sowie eine Spendentüte an die Haushalte verteilen. Die Spende kann dann im Briefkasten des Gemeindehauses eingeworfen werden oder per Banküberweisung erfolgen.

Die Sternsinger*innen der Gemeinde St. Johann Holten verteilen den „Segen to go.“ Für diesen Segen müssen Sie sich vorher im Gemeindebüro melden oder sich in die ausliegende Liste in der Kirche eintragen. Ab dem 3. Januar werden die Tüten dann ausgegeben. Alternativ wird der Segen bei Bedarf gebracht.

In der Gemeinde Liebfrauen werden in diesem Jahr Spendentüten mit vorgedrucktem Überweisungsträger an alle Haushalte verteilt. Sie können Ihre Spende aber auch persönlich am Sonntag, den 3. Januar von 11 bis 13 Uhr oder am Mittwoch, den 6. Januar von 16 bis 18 Uhr im Gemeindesaal entrichten. Dort liegt dann auch der Segen zum Mitnehmen aus.

Zu den Zeiten der offenen Kirche können Spenden in der Gemeinde St. Josef Buschhausen abgegeben werden. Dort liegen dann auch die Segenszettel sowie Aufkleber aus.

Die Gemeinde St. Theresia vom Kinde Jesu bietet einen Abholservice an. Am Sonntag, den 3. Januar von 10.30 bis 12.00 Uhr sowie am Mittwoch, den 6. Januar zwischen 15 und 18 Uhr haben Sie die Gelegenheit zur Terassentür des Gemeindeheims zu kommen. Unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen haben Sie die Möglichkeit Ihre Spende abzugeben. Dort liegt dann auch der Segen zum Mitnehmen aus.

In St. Josef Schmachtendorf können Sie sich zum Segenswunsch per Telefon oder Email anmelden. Des Weiteren können Sie Ihren Segenswunsch in die Box der Kirche oder in den Briefkasten des Gemeindebüros einwerfen. Ihre Spende können Sie im Gemeindebüro einwerfen. Wenn Sie beim Einwurf Ihrer Spende Ihren Namen und Adresse angeben, erhalten Sie auch den Segen. Segenszettel und Aufkleber werden Ihnen dann kontaktlos in den Briefkasten geworfen.

In St. Barbara können Sie sich zum Segenswunsch anmelden. Dieser wird Ihnen dann in den Briefkasten geworfen. Dies kann online, telefonisch oder im Gemeindebüro geschehen. Ihre Spende können Sie bis zum 2. Februar in mehreren Geschäften vor Ort und in der Kirche St. Barbara entrichten. Die Segenszettel liegen auch in der Kirche aus.

 

Osterfeld

Jeder katholische Haushalt in der Propstei St. Pankratius und diejenigen, die im letzten Jahr besucht wurden, soll von den Sternsinger*innen eine Postwurfsendung mit dem Segenszettel und einem Brief der Sternsinger erhalten. In diesem Brief werden die Menschen eingeladen, am 10. Januar 2021 zu bestimmten festgelegten Zeiten und an festgelegten Orten zu den Sternsinger*innen zu kommen, um den gesprochenen Segen und den Segensaufkleber für ihre Haustür mitnehmen zu können.

 

Alt- Oberhausen

Die Gemeinden Herz Jesu und St. Joseph haben Ihre Segensbriefe bereits mit dem letzten Pfarrbrief an die katholischen Haushalte verschickt. Segensaufkleber und Krippenbilder sind darüber hinaus im Pfarrbüro erhältlich. Die Spende kann zu den Zeiten der offenen Kirche abgegeben werden oder im Pfarrbüro eingeworfen werden.

In St. Antonius werden die Segensbriefe mit dem Aufkleber und dem Krippenbild von den Sternsinger*innen in die Briefkästen aller Haushalte verteilt. Die Spende kann zu Zeiten der offenen Kirche oder im Pfarrbüro der Pfarrei abgegeben werden.

Die Sternsinger*innen der Gemeinde St. Johannes Evangelist und der Gemeinde St. Marien bringen den Segen mit Spendentüte ebenfalls in die Haushalte. Des Weiteren produzieren die Gemeinden jeweils ein Video mit einem Gruß der Sternsinger*innen. Die Spende kann im Briefkasten des Pfarrbüros St. Marien eingeworfen werden.

 

Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihren örtlichen Gemeinden.

 

 

Unabhängig Ihres Wohnortes können Sie die Aktion mit Ihrer Spende unterstützen:

Kindermissionswerk „Die Sternsinger“

Pax-Bank eG

IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31

BIC: GENODED1PAX

 

Träger der Aktion Dreikönigssingen sind das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Rund 1,19 Milliarden Euro wurden seither gesammelt, mehr als 75.600 Projekte für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt. Bei der 62. Aktion zum Jahresbeginn 2020 hatten die Mädchen und Jungen aus 10.034 Pfarrgemeinden, Schulen und Kindergärten rund 52,4 Millionen Euro gesammelt. Mit den Mitteln fördert die Aktion Dreikönigssingen weltweit Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Pastoral, Ernährung und soziale Integration.

Vor- und Nachname  
E-Mail Adresse  
Geburtsdatum