Kino am Karfreitag 2018

Der diesjährige Filmtitel lautet: "7 Minuten nach Mitternacht".

Dieser Film passt unserer Meinung nach hervorragend zu der besonderen Thematik der Karwoche und dem damit verbundenen Umgang mit Leid und Trauer.
_________________________________
Beschreibung:

SIEBEN MINUTEN NACH MITTERNACHT
USA· 2017
Laufzeit 109 Min
FSK: 12 - Drama
Regie: J. A. Bayona
Darsteller: Lewis MacDougall, Liam Neeson, Sigourney Weaver, Felicity Jones, u.a.

Das Leben des jungen Conor (Lewis MacDougall) ist alles andere als sorglos: Seine Mutter (Felicity Jones) ist ständig krank, er muss deshalb bei seiner unnahbaren Großmutter (Sigourney Weaver) wohnen, und in der Schule verprügeln ihn die großen Jungs. Kein Wunder, dass er jede Nacht Albträume bekommt. Doch dann wird alles anders: Als er wieder einmal schweißgebadet – um punkt sieben Minuten nach Mitternacht – aufwacht, hat sich der alte Baum vor seinem Fenster in ein riesiges Monster verwandelt und spricht zu ihm. Ist das noch der Traum – oder ist es Realität? Das weise Monster beginnt, ihm Geschichten zu erzählen. Fortan kommt sein ungewöhnlicher Freund jede Nacht und seine Erzählungen führen Conor auf den Weg zu einer überwältigenden Wahrheit…

Quelle: Studiocanal.de
_________________________________

Einen wichtigen Hinweis wollen wir allerdings vorab geben: Der Trailer kann das Thema und die großartige Atmosphäre des Films unserer Meinung nach in keinster Weise wiederspiegeln. Es handelt sich NICHT um eine Art "Superheldenfilm", sondern der Film befasst sich auf sehr eindringliche Weise mit dem Versuch eines Jungen, mit seinen Gefühlen im Zusammenhang mit dem nahenden Tod seiner krebskranken Mutter umzugehen.
Da wir uns bei der Filmauswahl selbst von dem Trailer überhaupt nicht angesprochen gefühlt haben, der Film uns aber dennoch von so vielen Seiten empfohlen wurde, haben wir uns den Film vor der Entscheidung komplett angesehen um zu einer kompetenten Entscheidung zu gelangen.

Unsere Meinung war eindeutig: Der Film ist großartig und wir sind stolz, diesen im Rahmen des Karfreitagskino präsentieren zu könne

Kino am Karfreitag

Karfreitag ist Kinotag!
Was so gar nicht zusammen passen mag, ist für den BDKJ Oberhausen gute Tradition - und die erfreut sich großer Beliebtheit.

So zeigen wir Jahr für Jahr im Lichtburg Filmpalast Oberhausen zusammen mit der Jugendkirche TABGHA einen -mit großer Sorgfalt ausgesuchten- Film, der zum Nachdenken anregt, der Schmunzeln lässt oder sogar schon ein vorgezogenes Osterlachen herauskitzelt.

Damit der Karfreitag würdig gefeiert werden kann, beginnen die Filme in der Regel gegen 17:30 Uhr. Und mit -derzeit- 3,50 / 7,- EUR (VVK/Abendkasse) ist es obendrein noch günstig.


Hier die Filme seit Start der Reihe:
2017:     "Coconut Hero" (Florian Cossen, Elena von Saucken)
2016:     "Sieben Leben" (Grant Nieporte)
2015:     "Am Sonntag bist du tot" (John Michael McDonagh)
2014:     "Oskar und die Dame in Rosa" (Éric-Emmanuel Schmitt)
2013:     "Dein Weg" (David Aleanian, Emilio Estevez)
2012:     "Tage, die bleiben" (Pia Strietmann)
2011:     "Von Menschen und Göttern" (Xavier Beauvois)
2010:     "Nokan" (Y?jir? Takita)
2009:     "BenX" (Nic Balthazar)
2008:     ?
2007:     "Wie im Himmel" (Kay Pollak)
2006:     "Sophie Scholl" (Marc Rothemund)
2005:     "Der Untergang" (Oliver Hirschbiegel)
2004:     "Der Pianist" (Roman Polanski)
2003:     "Ich bin Sam" (Jessie Nelson)
2002:     "Die fabelhafte Welt der Amélie" (Jean-Pierre Jeunet)
2001:     "The Green Mile" (Frank Darabont)
2000:     ?
1999:     "Fearless - Jenseits der Angst" (Peter Weir)

Stockbrot